basis wien | HangArt-7 Schweiz

„Wir präsentierten eine Schau der aktuellsten Strömungen junger Schweizer Malerei. Das Spektrum der Malerei ist dort mehr als bemerkenswert und überaus groß. Zürich und Basel scheinen die Zentren der zeitgenössischen Schweizer Malerei zu sein, dort gibt es momentan eine von vielen sehr talentierten Künstlern betriebene intensive Auseinandersetzung mit diesem klassischen Medium, während in der Westschweiz eher Installation, Video und Konzeptkunst eine größere Rolle spielen“, so HangART-7 Programmleiterin und Kuratorin Lioba Reddeker.

In „…aus einem malerischen Land“ wurden Arbeiten von Klodin Erb, Lena Eriksson, Anaïs Gumy, Thomas Hauri, indra., Georgine Ingold, Andrea Muheim, Olaf Quantius, Monika Ruckstuhl und Karin Schwarzbeck zu sehen sein.

Pressemitteilung als PDF (65 kB) downloaden

Pressebericht als PDF (2,3 MB) downloaden





<< zurück